Für die meisten Menschen sind die Augen das faszinierendste Merkmal im menschlichen Gesicht. Die meisten Frauen und Männer empfinden die Augen als das attraktivste Gesichtsmerkmal. Umso schlimmer, wenn der gute Eindruck durch Tränensäcke oder Augenringe zerstört wird. Dunkle Schatten und Schwellungen unter den Augen lassen jeden Menschen krank, müde und gestresst aussehen. Höchste Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Zum Glück gibt es zahlreiche Produkte gegen Säcke und Ringe unter den Augen. Wie diese Tests (https://www.bbvb.org/beste-mittel-augenringe-traenensaecke-entfernen/) beweisen.

starke AugenringeMögliche Ursachen von Tränensäcken

Die Haut um die Augen ist dünner und zarter als der Rest der Gesichtshaut. Aus diesem Grund treten die ersten Anzeichen des Alterns in der Augenpartie auf, wo Flüssigkeiten oder Fett stärker hervortreten. Auch genetische Gründe können eine große Rolle spielen, wenn sich Flüssigkeiten in der Augengegend ansammelt.

Aber die erbliche Veranlagung, Wasser in den Blutgefäßen um die Augen oder im Bindegewebe der Augenhöhle zu halten, bedeutet nicht, dass die einzige Möglichkeit in der Entfernung der Augenbeutel durch chirurgische Maßnahmen oder durch eine Botox-Injektion besteht. Auch mit den fortschrittlichen Produkten der Kosmetikindustrie lassen sich gute Ergebnisse erzielen.

Und natürlich kann jeder Betroffene seine eigene Therapie durchführen. Das erfordert eine Umstellung der Ernährung, des Lebensstils und ein paar Gesichtsübungen von zehn bis fünfzehn Minuten pro Tag.

Tränensäcke und Augenringe können verursacht werden durch:

  • Der Verlust der Elastizität der Haut durch Alterung
  • Erschlaffende Wangenmuskeln
  • Sinus-Infektion oder allergische Rhinitis
  • Schilddrüse oder Probleme mit den Nieren
  • Müdigkeit und Schlafmangel
  • Hormonelles Ungleichgewicht
  • Nahrungs- und Stauballergien
  • Eisenmangel
  • Erhöhter Koffeinverbrauch
  • Rauchen
  • Menstruation
  • Schwangerschaft
  • Veränderungen an den Augenmuskeln bei Menschen mit Sehproblemen
  • Toxizität der Umwelt

Die meisten dieser zugrunde liegenden Ursachen können durch richtige Ernährung und einen Änderung des Lebensstils enorm verbessert werden. Einige erfordern jedoch eine ärztliche Behandlung. Konsultieren Sie in diesem Fall einen kompetenten Arzt, der Sie bei Ihren gesundheitlichen Problemen unterstützt.

Die Ursachen dunkler Augenringe

Dunkle Ringe unter den Augen gehören zu den häufigsten Hautproblemen. Bei einigen Menschen erscheinen die Ringe, wenn sie nicht genügend Schlaf bekommen haben. Bei anderen sind sie immer sichtbar und verschlechtern sich mit dem Alter. Doch was sind die Ursachen? Das hängt oft von der Farbe der Ringe ab.

  • Lila: Oft genetische Ursachen. Häufig bei Menschen mit dunkleren Hauttönen.
  • Rot: Defekte Kapillare durch Alterung.
  • Bläulich: Schlafmangel, Reibung, Reizung.

Prävention kann einen großen Beitrag zur Bekämpfung dieser Probleme leisten, aber es wurden auch viele Cremes entwickelt, um bereits bestehende Probleme zu behandeln.

Warum die Augenpartie stärker zum Altern neigt

In der Augenpartie sind die Zeichen der Alterung noch ausgeprägter als in anderen Bereichen. Das liegt daran, dass diese empfindliche Zone sehr wenig Unterhautfett enthält. Die Haut um die Augen herum ist anders als an anderen Körperstellen. Sie ist dünner, wodurch sie brüchiger und verletzlicher wird. Außerdem ist sie anfälliger für allergische Reaktionen als der Rest des Gesichts. Der Bereich enthält außerdem wenig natürliche Feuchtigkeit. Deshalb sind Dinge wie dunkle Ringe und Schwellungen so leicht zu sehen.

Trockene Haut um die Augen ist sehr häufig anzutreffen, da es in diesem Bereich weniger Talgdrüsen gibt, um die Haut feucht zu halten. Wenn die Haut altert und dieses empfindliche Areal dünner wird, ist es wahrscheinlicher, dass die darunter liegenden Kapillaren und Venen beginnen, dunkle Kreise zu bilden. Erschöpfung, Allergien und andere Ursachen können auch zu Flüssigkeitsretention (Rückhaltung) mit daraus folgenden bauschigen, geschwollenen Augen führen. Und die Falten? Die zeigen sich früh, weil die Augenmuskeln immer in Bewegung sind.

Welche Wirkstoffe werden eingesetzt

Die Behandlung der empfindlichen Bereiche des Auges erfordert eine sorgfältige Anordnung der Produkte, um ein positives Ergebnis ohne Reizung oder erhöhte Empfindlichkeit zu gewährleisten. Die Wissenschaft hat eine Vielzahl von Inhaltsstoffen gefunden, darunter Koffein, Vitamine A, C und E, Hyaluronsäure und verschiedene Antioxidantien, um die Haut zu stärken, zu entschlacken und erfrischte und verjüngte Augen aufzuhellen.

Einige Zutaten werden in den kosmetischen Produkten immer wieder aufgeführt weil sie sich vielfach bewährt haben. Koffein wirkt besonders gut entstörend, und die Vitamine A, C und E (besonders in Kombination) sind Hautaufheller welche die Pigmentierung reduzieren. Faltenreduzierende und stärkende Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure und Antioxidantien sind hilfreich, da sie die dünne Haut der Augenpartie stärken, um sie weniger durchscheinend zu machen.

Produkte gegen Tränensäcke und Augenringe enthalten eine spezielle Mischung von Inhaltsstoffen, welche die zarte Haut mit Feuchtigkeit versorgen und das Aussehen und die Elastizität verbessern. Gleichzeitig wird die Haut geschützt und die feinen Linien und Fältchen reduziert.

Erreicht wird das zum Beispiel durch eine konzentrierte Mischung aus Avocado, Ringelblume, Rübenwurzelextrakt, Shea-Butter, Vitamin B3, Hyaluronsäure, Tamarindenkernextrakt und einigen anderen hochwirksamen Mitteln:

Avocado

Die Avocado ist eines der kraftvollsten Nahrungsmittel der Natur und voller wichtiger Fettsäuren und Sterolinen. Diese Wirkstoffe schützen vor Altersflecken und der übermäßigen Einlagerung von Melanin (Hyperpigmentierung), was besonders wichtig ist für die dünne Haut um die Augen herum.

Ringelblume

Seit Jahrhunderten wird die Ringelblume in der Naturheilkunde eingesetzt. Die Pflanze ist bekannt für ihre beruhigenden, abschwellenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Ein erprobter Wirkstoff zur Behandlung von Tränensäcken.

Zuckerrübenextrakt

Verwendet wird auch Zuckerrübenextrakt. Der Extrakt der Rübenwurzel ist reich an Eisen und Folat, ein wichtiges Anti-Aging-Mittel und bekämpft die feinen Linien und Falten.

Shea-Butter

Ein beliebter Wirkstoff ist auch Shea-Butter, ein Fett aus der Nuss des afrikanischen Shea-Baumes. Das Fett sorgt für eine seidige Textur und verbessert die Feuchtigkeit der Haut und erweicht diese mit natürlichen Ölen.

Vitamin B3

Niacinamid, besser bekannt als Vitamin B3, ist ein hydrolysiertes Haferprotein, das die Barrierefunktion der Haut verbessert. Das bedeutet, dass der Wirkstoff die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und Falten reduziert, indem es eine atmungsaktive Barriere bildet.

Vitamin K

Vitamin K ist allgemein bekannt für die Förderung der Gesundheit von Blutgefäßen. Das Vitamin verhindert die Verkalkung, so dass das Blut richtig fließen kann. In Hautpflegeprodukten wird es oft für diesen Zweck verwendet. Hau, die gut durchblutet ist, sieht strahlend und gesund aus.

Tamarindensamen

Tamarindensamen nährt die Haut besser als Hyaluronsäure und wird aus natürlichen botanischen Quellen gewonnen. Die Samen stammen von einem Baum, der häufig in Regionen Afrikas und Südostasiens vorkommt. Diese Bäume werden 12 bis 15 Meter hoch und sind während der Blüte mit duftenden roten und lilafarbenen Blüten bedeckt. Der Baum ist einzigartig, da sich die Früchte des Tamarindenbaums aufgrund der Temperaturen öffnen und schließen können.

Hamamelis

Der Zaubernussbaum wächst auf dem nordamerikanischen Kontinent. Der Baum erzeugt eine kleine Nuss, die von Oktober bis November geerntet wird. Ein Extrakt aus diesem Samen ist ein wundervolles Naturheilmittel, denn er wirkt auf die Haut straffend, beruhigend und entzündungshemmend.

Hyaluronsäure

Diese Anti-Aging-Wunderwaffe wirkt, indem sie Feuchtigkeit aus der Luft auf die Haut zieht. Dieser Wirkstoff gilt der Schlüssel zur Erhaltung der Feuchtigkeit und Fülle der Haut, die oft mit der Jugend verbunden ist. Wenn Sie eine gute Anti-Falten-Augencreme suchen, sollten Sie überprüfen, ob Hyaluronsäure in der Zutatenliste enthalten ist.

Squalan

Squalan (manchmal auch als Squalen bezeichnet) ist eine beliebte Zutat, die in vielen Augencremes und Feuchtigkeitscremes enthalten ist. Der Wirkstoff ist sehr wirksam bei der Förderung der Zellreparatur und der Verhinderung von Altersflecken. Außerdem wird ihm eine antioxidative Wirkung zugeschrieben. Squalan wird in der Haifischleber gefunden, kann aber auch aus pflanzlichen Quellen extrahiert werden.

Acetyl Hexapeptid-8 (Argireline)

Acetyl Hexapeptid-8 ist eine der besten Zutaten die in Augencremes zu finden sind. Der Wirkstoff liefert eine ähnliche Wirkung wie Botox. Dieser Inhaltsstoff kann besonders für Menschen interessant sein, die nach Anti-Falten-Lösungen suchen. Die Verwendung von Argireline ist jedoch nicht auf die Verwendung als injizierbarer Füllstoff und anderen invasiven Verfahren beschränkt.

Palmitoyloligopeptid

Wegen seiner restaurativen Funktionen ist Palmitoyloligopeptid eine wichtige Zutat in Augencremes. Dieser Inhaltsstoff erleichtert die Produktion von körpereigenen Elastin und Kollagen, welche die Faltenbildung in Schach halten.

Arnika

Arnika ist eine der beliebtesten Zutaten für Hautbehandlungen aller Art. Das Mittel  wird normalerweise auf die Haut aufgetragen, um Muskelverspannungen zu lindern, Schwellungen zu reduzieren und Blutergüsse zu behandeln. Arnika ist in Augencremes enthalten, um Augenschwellungen zu lindern. Diese Schwellungen werden normalerweise durch Überanstrengung der Augen und Schlafmangel verursacht. Diese Problem können durch genügend Ruhe gelöst werden, aber Augencreme, die Arnika enthält, hilft den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Weitere Inhaltsstoffe sind: Aloe Vera, Arganöl, Jojobaöl, Koffein, Retinol und Grüner Tee.

Vorteile und Nachteile der Produkte in der Übersicht

Tränensäcke und Augenringe müssen täglich gepflegt werden. Einige Produkte versprechen eine schnelle Hilfe, ander setzen eher auf einen Langzeiteffekt. Bevor Sie zu Töpfen und Tiegel greifen finden Sie hier die Eigenschaften der Produkte noch einmal zusammengefaßt.

Vorteile

  • Angenehm für die Haut
  • Besonders für das Areal um die Augen geeignet
  • Aus natürlichen Inhaltsstoffen
  • Sehr ergiebig
  • Für empfindliche Haut geeignet
  • Vermindert Augenringe und Trännensäcke
  • Anti-Aging-Wirkung
  • Ausgleichend bei Rötungen und Veränderungen des Hauttones
  • Lang anhaltende Effekte

Nachteile

  • Relativ teuer
  • Richtige Dosierung ist sehr wichtig
  • Bildung von Rückständen auf der Haut
  • Manche Mittel sind nicht für schwangere oder stillende Frauen geeignet
  • Nur tägliche Anwendung sichert den Erfolg

Welchen Nutzen haben Produkte gegen Augenbeutel und Tränensäcke?

Auf der Suche nach der richtigen Augencreme kann eine entmutigende Aufgabe sein, denn das Angebot ist riesig. Verwenden Sie nur Augencremes, die dermatologisch geprüft sind. Neben den Bewertungen sollten Sie auch auf die Zutatenliste der Augencremes achten. Auf diese Weise können Sie entscheiden, ob eine bestimmte Marke für Sie geeignet ist, ohne das Produkt gleich kaufen zu müssen.

Dunkle Augenringe können effektiv mit einer guten Augencreme behandelt werden. Für die meisten Menschen sind dunkle Ringe aber nicht das einzige Problem. Kollagen hilft, die Elastizität der Haut zu erhalten. Vitamin C, Peptide und Retinol erhöhen die Produktion von Kollagen.

Das Vitamin-A-Derivat Retinol stimuliert den Zellumsatz und die Produktion von Kollagen. Das hilft dabei, die Haut zu stärken und Teint-Unvollkommenheiten wie Sonnenflecken und feine Linien zu reduzieren. Doch es dauert eine Weile bis die Wirkung zu beobachten ist. Retinol-Cremes machen die Haut sonnenempfindlicher und können sie übermäßig austrocknen und sind am besten nur sparsam anzuwenden.

Suchen Sie auch nach Produkten, die Peptide enthalten, insbesondere solche, welche die natürliche Kollagenproduktion unterstützen. Studien von Hautcremes zeigen, dass Ceramide und Hyaluronsäure ebenfalls sehr gut helfen. Diese sind in Feuchtigkeitscremes enthalten und sorgen dafür, dass der Wasserverlust in der Haut verhindert und die Elastizität verbessert werden.

Supersensible Hauttypen sollten sich für eine Augencreme mit Peptiden entscheiden, statt Retinol zu verwenden. Wie Retinol stimulieren Neuropeptide auch die Produktion von Kollagen und Elastin, sind aber schonender für die Dermis. In wissenschaftlichen Versuchen ergaben sich sichtbare Verbesserungen der Elastizität, des Tonus und der Textur der Haut.

Achten Sie auf aufhellende Produkte, die nicht nur Pigmentprobleme (https://www.apotheken-umschau.de/Braune-Flecken) beheben, sondern auch die Haut um die Augen stärken. Vitamin K ist hier sehr wirksam. Einige Studien zeigen, dass Koffein die Durchblutung fördern kann, was wiederum Schwellungen reduziert. Andere Studien zeigen, dass kalte Temperaturen ebenso wirksam sind, um Schwellungen zu behandeln. Deshalb kühlen manche Menschen ihre Augencremes.

Wie findet man eine gute Augencreme?

Es gibt Hunderte von Augencremes auf dem Markt mit jede behauptet, die ultimative Lösung für die Behandlung der Hautalterung um die Augen zu sein.

Die Wahrheit ist, dass nur sehr wenige Augencremes tatsächlich wirksam sind und einige sogar schädliche Inhaltsstoffe enthalten können. Wenn Sie auf der Suche nach einer für Sie geeigneten Augencreme sind, sollten Sie sich die Zutatenliste der Cremes genau anschauen. Schauen Sie auch nach Tests und Kundenfeedback, um die Wirksamkeit und Sicherheit der Augencremes beurteilen zu können, bevor Sie einen Kauf in Erwägung ziehen.

Was gilt es bei der Anwendung zu beachten?

Das Auftragen von Augencremes ist weder schwer noch ungewöhnlich, das Schlüsselwort heißt hier Hygiene. Das Einzige, was man dabei falsch machen kann, wäre es, die Hände vorher nicht zu waschen. Selbst ohne etwas anzufassen, sind unsere Hände voller Bakterien. Deshalb waschen wir uns die Hände vor dem Essen.

Jedes Mal, wenn Sie Ihre Hände nicht waschen, bevor Sie Augencreme auftragen, riskieren Sie eine Infektion. Es ist normalerweise nicht ganz so gefährlich, aber es könnte trotzdem passieren. Wenn die Hygiene nicht stimmt haben Sie unter Umständen ein viel schlimmeres Problem als Augenringe oder Tränensäcke.

Welche Risiken gibt es bei der Nutzung bestimmter Inhaltsstoffe?

Cremes gegen Augenringe und Tränensäcke bestehen oft aus einer Kombination von milden Säuren. Diese Säuren können manchmal ein brennendes Gefühl auf der Haut hervorrufen, weil die Haut um die Augen besonders empfindlich ist. Lesen Sie die Liste der Inhaltsstoffe und befolgen Sie sorgfältig die Anweisungen des Herstellers. Ein mildes Brennen ist oft sogar ein Zeichen dafür, dass das Produkt funktioniert. Wenn das Brennen jedoch immer wieder auftritt sollten Sie ein anderes Produkt verwenden.

Vitamin K ist ein beliebter Hauptbestandteil von Augencremes. Das Vitamin wird verwendet um die Blutgefäße zu reparieren, die für die dunkle Pigmentierung verantwortlich sind. In sehr seltenen Fällen reagieren Menschen allergisch auf Vitamin K. Diese Reaktionen beschränken sich in der Regel auf eine Injektion von Vitamin K, seltener jedoch für örtliche Anwendungen.

Hydrochinon ist ein Hautbleichmittel, das verwendet wird, um das Auftreten von Sommersprossen, Altersflecken, Akneflecken und Augenringen zu verringern. Wird das Mittel nicht wie vorgeschrieben angewendet, kann Hydrochinon Hyper- und Hypopigmentierung verursachen. Um permanente Hautverfärbungen zu vermeiden, wird empfohlen, die mit Hydrochinon behandelte Haut mit Sonnenschutz zu bedecken.

Retinol ist ein Derivat von Vitamin A, das in vielen Anti-Aging-Produkten verwendet wird, einschließlich der Behandlung von Augenringen. Einige Benutzer berichten, dass Retinol eine Hautreizung verursachen kann. Oft ist die Haut jedoch in der Lage, eine Toleranz gegenüber diesem Wirkstoff aufzubauen. Viele Nebenwirkungen von Retinol verschwinden nach einiger Zeit. Andernfalls sollte das Produkt gewechselt werden.

Wann sollte man Augencremes verwenden?

Jede Haut altert, aber niemand kann sagen, wann und in welchem Umfang es passiert. Bei einigen Menschen tritt die Alterung eher ein, bei anderen später. Natürlich sollten Sie mit der Behandlung beginnen, wenn Sie Veränderungen an der Haut um die Augen bemerken.

Auch wenn Sie dunkle Tränensäcke, Beschädigungen oder Ähnliches unter den Augen erkennen, ist es Zeit, Augencremes zu verwenden.